Hinweise für Veröffentlichende

Die BRZ freut sich immer über neue Veröffentlichende! Wir heißen Beiträge aus allen Gebieten der Rechtswissenschaft willkommen. In der Regel handelt es sich dabei um Seminar- und Studienabschlussarbeiten, die im Rahmen des Studiums angefertigt werden, jedoch steht die Veröffentlichung auch anderen Beiträgen offen.

In der Regel überarbeiten die Veröffentlichenden in Zusammenarbeit mit der Redaktion und der Schriftleitung ihre Arbeiten selbst, bevor diese in der BRZ publiziert werden. Bevor eine feste Zusage für eine Veröffentlichung gegeben wird, durchläuft eine Arbeit einen internen Rezensionsprozess. Diese Bearbeitungszeit hängt stark vom jeweiligen Manuskript sowie den Kapazitäten der Redaktion und Schriftleitung ab, deswegen lässt sich dafür leider kein fester Zeitrahmen nennen. Wir bemühen uns aber um eine schnellstmögliche Bearbeitung. Besteht die Arbeit diese Überprüfung, so erhalten die Veröffentlichenden eine Zusage zur Veröffentlichung. Nach einer solchen Zusage wird der Beitrag mit den Anmerkungen der Schriftleitung und der Redaktion an die Veröffentlichenden zur finalen Überarbeitung zurückgesandt.

Das Manuskript sollte bereits den Vorgaben unserer Schriftordnung entsprechen. Wir sind grundsätzlich nur an Erstveröffentlichungen interessiert, Zweitveröffentlichungen kommen lediglich im Ausnahmefall in Betracht.

Wenn Ihr Interesse an einer Veröffentlichung habt, meldet Euch einfach via Email bei redaktion@berlinerrechtszeitschrift.de.