Gewinner des BRZ-Wettbewerbs

Das Ergebnis des Schreibwettbewerbs in Kooperation mit Hausfeld ist da!

Die Entscheidung ist der Jury, bestehend aus Professoren des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Freie Universität Berlin und Vertretern der stiftenden Kanzlei Hausfeld, nicht leichtgefallen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für ihre Einreichung und bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und Engagement bei der Umsetzung des Wettbewerbs.

Wir freuen uns, euch dieses Ergebnis präsentieren zu können.

Der erste Platz des Schreibwettbewerbs geht an Hannah Wissler. Sie schrieb einen Beitrag zum Thema „Wie kann der Einsatz von AI / Algorithmen in der Strafverfolgung kontrolliert werden?“. Dieser Beitrag wird in der BRZ 1/2022 erscheinen.

Der zweite Platz geht an Jakob Feddersen mit einem Beitrag zum Thema „Keine Steuern für GAFA– zur beihilfenrechtlichen Kontrolle von Steuervorteilen für Internetgiganten“.

Den dritten Platz dürfen wir an Adrian Kaufmann vergeben. Er reichte einen Beitrag zum Thema „Öffentliche Blockchains im Spannungsfeld zur datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit der DSGVO“ ein.

Herzlichen Glückwunsch 💙💚